Mails und Listen

Mails und Listen

Es ist nicht ganz einfach eine Community, die inzwischen rund 150 Genoss.innen umfasst, kommunikativ unter einen Hut zu bringen. Hier stellen wir die wichtigsten Regeln und digitalen Kommunikationsmittel vor, mit denen wir uns gegenseitig auf dem Laufenden halten können: Mails, Mailinglisten und unser Chat “Gemuese.jetzt

Mailadressen

Es gibt eine Reihe wichtiger Mailadressen, mit denen Ihr den Vorstand, die Verwaltung oder die Logistikabteilung für die Gemüseverteilung erreicht.

info@regionalkollektiv.de
Die wichtigste Mailadresse. Damit erreicht Ihr die “Verwaltung” und den Vorstand des Regionalkollektivs. Hier könnt Ihr alles fragen, vorschlagen, Ideen einkippen, Kritik üben, Fragen zur Genossenschaft, zur Vollversammlung stellen oder oder oder.

kiste@regionalkollektiv.de
Die Adresse für alle Belange rund um Eure Gemüseanteile. Wenn Ihr Änderungen melden möchtet, oder eine veränderte Abholstelle, auch für Kritik oder Lob an der Kiste ist diese Adresse gedacht.

buchhaltung@regionalkollektiv.de
Alles rund um die finanziellen Aspekte, Eure Anteile, Einzug, Überweisung etc.

Mailinglisten

Wir sind einmal eine große Gemeinschaft, dann aber arbeiten wir auch in kleineren (Interessens-)Gruppen, die unter sich kommunizieren müssen und wollen. Während Mailadressen nur eine oder wenige personen erreichen, gibt es auch verschiedene Mailinglisten, bei denen ihr gleich viele Mitglieder bestimmter Interessensgruppen erreich und mit denen ihr dann auch miteinander kommunizieren könnt.

mitmachen@regionalkollektiv.de
Zu diesem Verteiler gehören alle Genoss.innen und Freund.innen des Regionalkollektivs (es sind fast 200 Menschen). Er ist in erster Linie dafür dafür da, den wöchentlichen Newsletter zu versenden. Wenn Ihr aber trotzdem “antwortet” (über reply/antworten), dann geht Eure Mail an den Verteiler “Aktiv”.

aktiv@regionalkollektiv.de
Zu diesem Verteiler gehören alle Menschen des Kollektivs, die mehr wollen als nur Gemüse kriegen. Wer also hin und wieder auf dem Acker und am Hof hilft, einkocht, Äpfel erntet, Bärlauch sammelt oder Feste mit organisiert, der ist hier richtig. Wer mit “aktiv” sein will, meldet sich und wird in den Verteiler aufgenommen – manchmal machen wir das auch automatisch, wenn jemand ganz oft dabei ist.
Der Nachteil: Da in “Aktiv” alle Aktiven angesprochen werden, müsst Ihr in Kauf nehmen, dass Ihr bei den Mails nicht immer mit gemeint seid. Wenn also Mitfahrgelegenheiten abgesprochen werden und ihr gar nicht dabei seid, wenn die Einkocher sich verabreden oder die Ernte-Crew einen Hänger organisiert. Am besten löscht ihr die Mails einfach, die Euch grade jetzt “nichts angehen”.
Wenn Ihr an aktiv@ schickt oder auf aktiv@antwortet, erreicht ihr immer alle Mitglieder diese Verteilers.

einkochen@regionalkollektiv.de
Dieser “spezialisierte” Verteiler adressiert wirklich nur die Genoss.innen, die beim Einkochen mitmachen. Wer dabei sein will, schreibt an einkochen@ und dann können wir ihn hinzufügen.
Auch eine Mail an einkochen@ erreicht immer alle Mitglieder diese Verteilers, eine Antwort darauf ebenso.