700 Setzlinge draußen

Optimales Pflanzwetter bescheinigten uns unsere Gärtner-Profis auch am letzten Wochenende, an dem sich wieder rund zehn unverwüstliche Genoss*innen auf unserem Acker zum Arbeitseinsatz trafen. Die Hilfstruppe war zwar nicht so ganz dieser Meinung, schlug sich jedoch tapfer.

Über 700 Setzlinge – Weißkohl, Broccoli, Salat, Lauchzwiebel, Rosenkohl – wurden gepflanzt, ein Schwung Erbsen gesät, Zwiebel gesteckt. Jetzt hoffen wir sehr, dass wir gut über die Eisheiligen kommen – vom 11. bis 15. Mai. Die „Kalte Sophie möge unsere Pflänzchen verschonen“.

Lola wacht: Der Genossenschaftshund passt auf, dass die Hasen nix klauen.

Es ist aber noch mehr passiert als die Pflanzerei: Unser „Bauwagen“  wurde mit einer Plane provisorisch  wind- und wetterfest gemacht. Schreiner Timo plante in der Zwischenzeit den finalen Ausbau akribisch. Nächstes Wochenende gehts dann los mit den Schreinerarbeiten, dann haben wir einen gemütlichen Treffpunkt.

Währenddessen entsteht auch schon der Rahmen für unseren künftigen Kräutergarten: Werner besteht auf Deko-Elementen wie halben Bäumen.