Bürgerantrag: Metzental soll Landschaftsschutzgebiet werden

Bürgerantrag: Metzental soll Landschaftsschutzgebiet werden

Vielleicht hat ja der eine oder die andere über die rigorosen Fällarbeiten im Metzental gehört, bei dem an die 200 gesunde Laub- und Nadelbäume ohne Not gefällt wurden – aus Sicherheitsgründen und wohl weil Bauinteressen da sind. So auf den ersten kurzen Blick scheint das jetzt nicht viel mit dem Regionalkollektiv zu tun zu haben. Wieso jetzt also dieser Blog?

Schaun wir also zum zweiten Mal hin und überlegen ein bissl, dann liegen die Zusammenhänge auf der Hand: Die Beteiligten, die den Wald und die Natur im Landshuter Metzental retten wollen, haben mit den Genoss.innen des Regionakollektivs schlichtweg gemein, dass uns allen unsere Umwelt, die Natur mitsamt ihren Pflanzen und Tieren, die Einhaltung der Klimaziele und Klimagerechtigkeit am Herzen liegt. Und es gilt verständlicherweise ganz besonders, wenn sich so etwas wie dieses “Metzental-Gemetzel” vor der eigenen Haustür abspielt.

Deshalb denke ich, ist es gerechtfertigt, in unserem Regionalkollektiv-Blog darüber zu berichten und Euch aufzufordern, mitzumachen. denn die Anwohner.innen, die Bürgerinitiative Landshut muss handeln und andere engagierte Menschen haben jetzt einen “Bürgerantrag” gestellt, um aus  dem Tal ein Landschaftsschutzgebiet zu machen. Das würde allen Bauinteressen ein Ende setzen und Natur bliebe Natur. Es sind ca. 700 Unterschriften nötig, damit die Stadt, den Antrag prüft. Hier gibt es die Unterschriftenliste und den Info-Flyer zum Runterladen, die Listen liegen zudem zur Unterschrift aus in unserer Abholstellen Frisch & Fein und im Eine-Welt-Laden (Grasgasse 318).