Fleißige Samstage

Fleißige Samstage

Da freut sich der Gärtner. Seit April geht es auf unseren zwei Ackerflächen in Geisenhausen und Oberkirchberg so richtig los und viele Genoss*innen haben scheins schon drauf gewartet endlich wieder „zur Hacke“ gerufen zu werden: An diesem Samstag waren wir mehr als 12 Leut, Kinder und Erwachsene, die zugelangt haben. Es hat allen offensichtlich Spaß gemacht, wieder an der frischen Luft, in der Sonne zu sein. Für die windermüden Muskeln ist es übrigens auch ein gutes Training: Das Mist Verteilen am Oberkirchberger Acker hat wohl einigen einen passablen Muskelkater beschert :-). In Geisenhausen am Kieblberg beim Daniel gehts grad vor allem drum, eine Menge junges Gemüse in die Erde zu bringen. Übrigens für nächsten Samstag (25.4.) sind 18 (!) Kisten angekündigt, es gibt also viel zu tun.

Übrigens haben wir spätnachmittags in Oberkirchberg noch Besuch von zwei freundlichen Polizistinnen gekriegt. Zur Information für alle Unschlüssigen: Die Ackerarbeit geht ganz offiziell klar, aber „wir müssen drauf achten, den vorgeschriebenen Abstand einzuhalten“. Vielleicht arbeiten wir nächstes Mal „in Schichten“ 🙂

Das ist letzten Samstag passiert – ein Protokoll:

Oberkirchberg: Mist verteilt und Hügelbeete für die Kürbisse & Co. angelegt, Solaranlage für die Wasserpumpe installiert, Wasserleitung verlegt, Tomaten pikiert und endlich mal wieder mal ein genossenschaftliches Bier!

Geisenhausen/Kieblberg: Bodenproben genommen, Beete vorbereitet, Brokkoli und Blumenkohl gepflanzt, Spinat, Radieserl Lauchzwiebel gesät, ein bißchen salat gehackt und dann auch noch die Komposttoilette fixiert.