Gemeinsam stark: Arbeit und Spaß auf dem Acker

Gemeinsam stark: Arbeit und Spaß auf dem Acker

Am Ostersamstag hatten wir den ersten gemeinsamen – freiwilligen – Genossenschaftseinsatz auf unserem Acker Nähe Angersdorf. Es war einfach toll! Über den Tag verteilt waren wir rund 30 Genoss*innen, Gärtner*innen und Freud*innen des Regionalkollektivs in großer und kleiner Ausführung, die so richtig mit angepackt haben. Nach einem ersten Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen gings gleich in die Vollen. Es gab fünf Arbeitsgruppen, die am Ende des Tages alle ein respektable Ergebnisse vorzeigen konnten:

  • Tipi aufbauen: Mit vereinten Kräften haben wir einen Top-Unterstand gebaut.
  • Zaun aufstellen, damit die Rehe und Hasen draußen bleiben, Schafmist abladen für den Acker, Komposttoilette bauen
  • Stand für Bienenkästen bauen, die unsere Pflanzen bestäuben werden, Wassertanks in Hänger einbauen und hier ist unser vorbereitetes Feld und die Blumenwiese.

Das Gärtner-Expertenteam hat sich nochmal intensiv den Acker angeschaut und konkrete Pläne entworfen, wo jetzt was die nächsten Wochen angebaut wird – dazu die nächsten Tage ein eigener Post.
Als krönenden Abschluss gabs auf Moritzs Hof in Angersdorf ein Lagerfeuer und exquisiten Flammkuchen.

Fazit: Es lohnt sich, beim nächsten Mal dabei zu sein. Arbeit gibts genug, Du lernst nette Leute kennen, tust was für deine Kondition, was fürs Regionalkollektiv und hast eine Menge Spaß.