Bieterrunde: Nach der ersten Runde abgeschlossen!

Bieterrunde: Nach der ersten Runde abgeschlossen!

Wer hätte das gedacht? Schon in der ersten Bieterrunde haben wir den nötigen Betrag für unserer Jahresproduktion 2020/2021 zusammen. Vielen herzlichen Dank an alle, die da waren, die online ihr Gebot abgegeben haben oder sich haben vertreten lassen.

Jetzt kann es losgehen!

——————————–

Alle Ernteteiler*innnen und Genoss*innen sind herzlich zu unserer Bieterrunde für die Erntesaison 2020/2021 eingeladen.

Bei unserer Generalversammlung im November hatten wir gemeinsam beschlossen, die Gemüsekosten für jeden einzelnen in einer gemeinsamen Bieterrunde festzulegen anstatt einen Einheitspreis zu kalkulieren. Mit dieser Methode kann jeder nach seinen Möglichkeiten zahlen und auch Genoss*innen, die kein Gemüse beziehen, können das Regionalkollektiv mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen. Wer mehr zur Bieterrunde wissen will, findet Infos dazu hier.

Zur mentalen Vorbereitung auf die Bieterrunde, enthalten die Tabellen die Richtpreise (rot) unserer Kisten fürs nächste Jahr. Sie errechnen sich aus den Kosten für die Produktion geteilt durch die Ernteanteile. Falls wir nach drei Angebotsrunden immer noch zu keinem Ergebnis gekommen sind, sind diese Richtpreise für 2020/2021 gültig.

Es ist wichtig, dass möglichst viele kommen. Auch eine Vertretung ist möglich – bitte vergesst dann nicht, eine unterzeichnete Vollmacht mitzubringen. Denn hier legen wir gemeinsam die Preise für die Ernte des gesamten Jahres fest. Wer kein Gebot abgibt, zahlt den ermittelten Durchschnittspreis.

Damit wir zügig durchstarten können, bitten wir um pünktliches Erscheinen.