Kürbisnocken mit feinster Tomatensauce

Kürbisnocken mit feinster Tomatensauce

Reicht für 3 Portionen – Dauer: 60 min – Schwierigkeit: •••••

Zutaten

  • 175 g Mehl
  • 120 g Gries
  • 250 g Kürbismus (Muskat)
  • 175 ml Wasser
  • 1-2 TL Salz
  • 1/2 TL Kurkuma gem.
  • 500g Kirschtomaten
  • 4 Frühlingszwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1-2 Zweige Thymian
  • 3 Salbeiblätter
  • 1 EL Honig o. anderes Süßungsmittel
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 EL helle Misopaste (optional)
  • Olivenöl zum andünsten
  • Kräutersalz, Pfeffer

So geht’s

  • Kürbis in Würfel schneiden und in einem Topf mit 1-2 EL Wasser garen bis er weich ist
  • Kürbis zerstampfen oder pürieren und beiseite stellen
  • Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, das Grün beiseite legen
  • Knoblauch in feine Scheiben schneiden
  • Tomaten halbieren
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten
  • Kräuter dazugeben und kurz mitdünsten
  • Gemüsebrühe hinzugeben und mit wenig Wasser ablöschen
  • Tomaten hinzugeben und zugedeckt für ca. 10 Minuten kochen lassen
  • Mit einem Kartoffelstampfer die Tomaten vorsichtig zerdrücken
  • Restliche Zutaten hinzugeben und ohne Deckel soweit reduzieren lassen, bis eine sämige Konsistenz vorhanden ist
  • Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken
  • Einen großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen
  • Alle Zutaten für die Kürbisnocken in einer Schüssel vermengen und das abgekühlte Kürbismus untermengen
  • Der Teig sollte zähflüssig vom Löffel fließen
  • Mit zwei Teelöffeln Nocken formen und in das siedende Wasser schaben
  • Wasser gelegentlich umrühren und nach 2-3 Minuten die fertigen Nocken mit einer Schaumkelle abschöpfen
  • Vor dem Anrichten noch das Grün der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und das Gericht damit garnieren