Start frei für die Gemüse-Hotline

Start frei für die Gemüse-Hotline

In der Gartenhochsaison Juli, August, September wissen viele Gartenbesitzer gar nicht mehr wohin mit ihren Kirschen, Zucchini, Kürbissen, Äpfeln, Johannisbeeren, Gurken. Auf den Kompost damit, ist viel zu schade, aber auch die Nachbarn können keine Zucchini mehr sehen 😉 Wir hatten eine Idee, die Gemüse-Hotline:

Wer einen größeren Posten an Gemüse oder Obst in seinem Garten hat, meldet sich per Mail beim Regionalkollektiv. Wir machen dann einen Termin aus, und das Regionalkollektiv-Ernte-Team rückt an und holt das Gemüse ab. Es sollte sich aber schon um mehrere Kilogramm handeln, damit es sich für unsere Ernte-Genoss*innen lohnt. Wir freuen uns über alle, die mit im Ernte-Team helfen wollen. Interessent*innen melden sich unter info@regionalkollektiv.de

Kleinere Mengen können Gartenbesitzer in der Restauration der Minigolf-Anlage in Mitterwöhr abgeben: In den Ferienzeiten an Wochentagen ab 10.00 Uhr, in der Schulzeit 14.30 Uhr, am Wochenende ab 10.00 Uhr jeweils bis 20.00 Uhr.

Einmal die Woche ist großer Einkochtermin, bei dem Gemüse und Obst zu Suppen, Sugo, Kompott, Saft verarbeitet werden. Es gibt bereits eine AG Einkochen, wer noch mitmachen will, ist willkommen.

Wir schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Gartenbesitzer müssen nix verderben lassen, das Regionalkollektiv sammelt Vorräte für den vitaminarmen Winter. Dann finden die Ernteteiler im Dezember sonnenreifes Tomatensugo oder einen winterwarme Zucchini-Suppe in ihrer Kiste. Ist das was?

Wir werden sehen, ob es klappt. Sagt es jedenfalls mal an alle weiter – der Test läuft!

Gemüse-Hotline: hotline@regionalkollektiv.de