Herkulesarbeit – zwei Tonnen Karotten in Handarbeit

Herkulesarbeit – zwei Tonnen Karotten in Handarbeit

Sie heißt Möhre, Karotte, Gelbe Rübe Mohrrübe, Gelbrübe, Rüebli, Riebli oder einfach Wurzel und sie zu den beliebtesten und meist gegessenen Wurzelgemüsessorten. Sogar Zwiebel oder Kartoffel schlägt sie um Längen. Vielleicht war das der Grund, warum unsere Gärtner in Oberkirchberg gleich solche Mengen angebaut haben. Auf jeden Fall war nciht nur die Ernte, sondern auch die Kulturpflege übers Jahr mit Hacken, Jäten und Gießen war eine Herkulesarbeit. 25 freiwillige Mitglieder der Genossenschaft haben in rund 300 freiwilligen Helferstunden diese Ernte ermöglicht, bei Sonne, Wind und Regen und alles in Handarbeit. Wir sagen ein herzliches Dankeschön für diesen heldenhaften Einsatz.

Aber jetzt ist es geschafft: Zwei Tonnen Möhren liegen in unserem Angersdorfer Lager geerntet und werden uns zumindest Vitamin-A-technisch gut über den Winter bringen :-). Das Kochkisten-Team darf sich jetzt schon mal Gedanken machen, damit ihnen im Winter die Rezeptideen nicht ausehen.